Neubau Parkhaus P1 Flughafen Hamburg

Die »Kleine Mandel« ist eine Großgarage für ca. 2800 Fahrzeuge an der Zufahrt zum Zentralbereich des Hamburger Flughafenterminals. Wesentliche Entwurfsparameter waren die Einbindung des Bauwerks in die Strukturen vor Ort, die typologische Positionierung, die architektonische Ausbildung als markanter Solitär und ein optimales Verhältnis von Stellplätzen zu Flächenbedarf bzw. Errichtungskosten. Das fünfgeschossige Parkhaus mit sechs Parkebenen umschreibt nun ein abgerundetes Dreieck mit hoher Wieder- erkennbarkeit, das sorgfältig in die Umgebung eingebettet ist. Die spezifische Form eines gleichschenkligen Dreiecks ermöglichte durch sich wiederholende Bauteile eine effiziente Errichtung und vergleichsweise geringen Platzverbrauch für die erforderlichen Stellplätze. Dadurch blieb Platz für einen großzügig dimensionierten Innenhof, der ausreichend Luftzufuhr und Tageslichteinfall gewährleistet, weshalb auf eine mechanische Belüftung verzichtet und der Einsatz von Kunstlicht minimiert werden konnte, was wiederum die Orientierung im Gebäude erleichtert.